Brotleiter, Graubünden, 18./19. Jh.


Fichten- und Lärchenholz, längliches Brett mehrfach mit Löchern durchbrochen, die handgespaltenen Stäbe sind durch die Löcher gesteckt und dienten als Tablare für Brote. 

Die Brotleiter hing in der Chamineda (Vorratskammer) und die Brote waren dadurch vor hungrigen Mäusen geschützt.

42 x 16 x 150 cm

 

Art.-Nr. ob4022